Dōjō, Keikojō & Dōkōkai

Dōjō

In einem Dōjō der Hokushin Ittō-ryū Hyōhō kann die komplette Schule erlernt werden. Ein Dōjō wird stets von einem Shihan der Schule, mit der Graduierung Menkyo oder Menkyo-Kaiden geleitet. Zusätzlich hat jeder Leiter eines Dōjōs eine Dōjō-Mokuroku, die Lizenz ein eigenes Dōjō zu eröffnen, empfangen.

 

Keikojō

Ein Keikojō ist eine feste Trainingsgruppe, die entweder von einem Shidōin (Lehrer) oder einem Shihandai (weiter fortgeschrittener Schüler auf dem Weg zur Meisterung der Schule) geleitet wird. Leiter eines  Keikojōs haben die Graduierung Hatsu-Mokuroku oder Kajō-Mokuroku.

 

Dōkōkai

Ein Dōkōkai ist eine Trainingsgruppe, die von Schülern geleitet wird, welche direkt unter Anleitung des Sōke der Hokushin Ittō-ryū Hyōhō im Honbu-Dōjō Unterricht erhalten haben und weiterhin in regelmäßigen Austausch mit Sōke stehen.